Eine Mitteilung an unsere Kunden und Zulieferer zu COVID-19. Erfahren Sie mehr

Was bedeutet „Mindestflankenabstand“ und welchen Abstand muss ich wählen?

Der Mindestflankenabstand bezeichnet die kürzestmögliche Zeit zwischen zwei angrenzenden Flanken des Rechtecksignals. Er wird als Zeiteinheit (μs) dargestellt. Die typische Auswahl beträgt 0,07 μs bis 20 μs.

Wenn Sie ein magnetisches inkrementelles Weg- oder Winkelmesssystem einrichten, müssen Sie für den Mindestflankenabstand einen Wert wählen, der die Zählkapazität des Zählers unterschreitet. Gleichzeitig muss er unter Berücksichtigung der Auflösung aber höher sein, als die höchste Geschwindigkeit in Ihrer Anwendung.

Der Mindestflankenabstand ergibt sich aus drei Parametern: Zählfrequenz nachgeschalteter Elektronik, maximale Systemgeschwindigkeit und erforderliche Auflösung.

Nicht gefunden, wonach Sie suchen? Kontaktieren Sie uns bitte für weitere Informationen.